Historie

Bereits 1984 startete die Geschichte von Floorball in Konstanz. In diesem Jahr spielte eine Auswahl – als erste überhaupt – gegen eine schweizerische Mannschaft in Urdorf. 1987 wurde dann der UHV Konstanz gegründet. Mit dem Gewinn der deutschen Meisterschaft 1995 sowie 1997 und der Teilnahme am Europapokal gelang den Konstanzer Spielern der bis heute größte Erfolg. Die folgenden Jahre wurde es etwas ruhiger um den Floorball in Konstanz, die Nachbarn in Allensbach hielten die Tradition aufrecht.
Gerade im Jugendbereich wurde seit 2000 unter dem Dach des PTSV Konstanz als eigene Abteilung durchgängig Unihockey gespielt. 2001 wurde die noch heute international nachgefragte Bärenkapp von der Kooperation zwischen UHV, PTSV und Universität Konstanz ausgerichtet.

2006 wurden schließlich die United Lakers als Wettkampfteam der Unihockey-Abteilung des PTSV Konstanz gegründet. Mit der neu formierten Mannschaft gelang 2012 der Aufstieg in die zweite Floorball-Bundesliga (Süd-Ost), in der die Lakers bis heute spielen.
 

2012/13

Klassenerhalt in der 2. Floorball Bundesliga Süd/Ost

2011/12

Aufstieg 2. Floorball Bundesliga Süd/Ost

2010/11

Südwestdeutscher Großfeld-Meister

2007/08

Süddeutscher Kleinfeld-Meister
Baden-Württembergischer Kleinfeld-Meister
5. Platz 2. Bundesliga West

2007

3. Platz Schriese Open 2007

2006/07

4. Platz Regionalliga Süd Kleinfeld

2006

Gründung der United Lakers aus der Spielgemeinschaft zwischen Konstanz und Allensbach

2001

Ausführung der Bärenkapp

1997

Der UHV Konstanz wurde Deutscher Meister

1995

Zum ersten Mal wurde der UHV Konstanz deutscher Großfeldmeister

1987

Gründung des UHV Konstanz

1984

Konstanzer spielen als erste überhaupt gegen eine schweizerische Mannschaft