Was ist Floorball?

„Floorball ist wie Eishockey ohne Eis“ – so beschreiben viele Spieler und Fans diesen neuen Trendsport. Schnell, laufintensiv, spielwitzig, körperbetont, aber mit strikten Regeln – das zeichnet diesen Sport aus.

Maße des Spielfeldes

Floorball (auch „Unihockey“ genannt) übernimmt viele Elemente des Eishockeys bzw. Rollhockeys: jedes Team spielt mit fünf Spielern (plus Torwart), die fliegend gewechselt werden können. Das Spieltempo ist damit enorm hoch, da durch die häufigen Wechsel (oft alle 45 Sekunden) die Spieler auf dem Platz fast nur sprinten und nie joggen. Auch die Tore sind ähnlich groß wie beim Eishockey und werden von einem Torwart, der durch speziell gepolsterte Kleidung und Helm geschützt ist, beschützt. Die Feldspieler benutzen – wie beim Eishockey – einen langen Schläger mit langer Kelle (nicht wie beim Feldhockey mit kurzer, gerundeter Kelle). Begrenzt ist das Feld durch eine kniehohe Bande, die für indirekte Pässe genutzt werden kann.

Anders als beim Eishockey wird aber nicht auf Schlittschuhen, sondern auf „normalen Sportschuhen“ in der Halle gespielt – auch dies erhöht natürlich die Geschwindigkeit des Spiels. Gespielt wird mit einem ca. 7 cm großen Hartplastikball, der mit 26 Löchern perforiert ist. Dadurch sind die Bälle auf den ersten Metern extrem schnell (ca. 120 kmh), werden aber nach einigen Metern langsamer – ein Grund mehr, viele schnelle Pässe zu spielen. Floorball wird in der Regel auf einem 40 mal 20 Meter großen Feld gespielt (Handballfeld), aber auch in einer Kleinfeldvariante (28 mal 16 Meter).

In den 1960er-Jahren wurde Floorball erfunden und erhielt in einigen Ländern sofort breite Aufmerksamkeit. In den skandinavischen Ländern (vor allem in Finnland und Schweden), sowie in der Schweiz und in einigen osteuropäischen Ländern (vor allem in der Tschechischen Republik) ist Floorball schnell zum Breitensport geworden – in fast jeder kleineren Stadt gibt es hier inzwischen Teams. Mehrere Zehntausend Spieler sind hier in zahlreichen Ligen organisiert.

In Deutschland hat Floorball im Moment noch Randsportcharakter. Insbesondere in Ostdeutschland sowie in Universitätsstädten gewinnt dieser junge Sport aber zunehmend an Beliebtheit, wird sogar zunehmend in einigen Schulen als Schul- oder AG-Fach angeboten. Betrachtet man die Entwicklung und den verlockenden Reiz dieses jungen Sports, dessen Grundtechniken relativ schnell von Anfängern erlernt werden können, ist davon auszugehen, dass zukünftig mehr und mehr Spieler ihren Weg zu Floorball finden werden.

Für weitere Information siehe:
www.floorball.de
www.floorball.org
http://de.wikipedia.org/wiki/Unihockey